Dämmung

Rundum-Wärmeschutz

Im Neubau achten die Bauherren heute sehr aufmerksam auf den Wärmeschutz, insbesondere Holzhäuser sind Spitzenreiter beim Heizkostensparen. Aber auch im Gebäudebestand stecken enorme Energiesparreserven.

Beim Dachausbau, bei der Aufstockung oder bei einem Anbau ist die Dämmung schon von Rechts wegen vorgeschrieben. Aber auch beim Aus-, An- und Umbau an älteren Häusern kann zeitgemäßer Wärmeschutz installiert werden.
Die Holzkonstruktion des Dachstuhls, ebenso die Holzrahmenelemente einer Aufstockung oder eines Anbaus sind ideal geeignet, die Wärmedämmschicht aufzunehmen. Die gesamten Arbeiten von der Konstruktion über Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz und der Ausbau an Boden, Wand und Decke können rationell aus einer Hand von Stopper erbracht werden.

Doch auch bei der Dämmung der Außenwand kann der Zimmerer helfen:Bauphysikalisch und arbeitstechnisch stellt hier die außenliegende Dämmschicht die beste Lösung dar. Vielfach bewährt hat sich beispielsweise eine belüftete Vorsatzschale aus Holz oder Plattenmaterialien mit einer in die Unterkonstruktion eingepassten und von einer Windsperre geschützten Dämmschicht, ergänzt von den Maßnahmen an Fenstern und Haustüre. Damit können auch alte Häuser ohne weiteres auf den Stand der Energiesparverordnung EnEV gebracht werden oder diese sogar übertreffen.

 

Dämmungen mit dem UdiRECO-System

UdiRECO®SYSTEM ist Ergebnis innovativer Forschungsarbeit für teilweise schiefe und unebene Untergründe. Das UdiRECO®SYSTEM Wärmedämm-Verbundsystem aus Holzfaser wurde von Unger-Diffutherm für den Sanierungs- und Neubaubereich entwickelt.
UdiRECO®SYSTEM sorgt für atmungsaktives und diffusionsoffenes Verhalten der Wände, Aufnahme und Abbau von Spannungen im Bauwerk, lückenlosen Wärme-, Kälte- und Hitzeschutz, vorzügliches Raumklima und Spitzenwerte im Schallschutz.

Neben den umweltfreundlichen Aspekten ergeben sich besonders ökologisch und bauphysikalisch optimierte Dämmlösungen für Neubauten und in der Modernisierung für alle Holz-, Fachwerk- und Steinhäuser. Ergebnis ist eine optimale Außenwanddämmung mit verbesserten U-Werten und lückenlosen Formschluss zum Untergrund ohne Fehlstellen die zu Hinterlüftung führen können und damit Dämmwerte verschlechtern.

 

Gesetze ändern sich

Die Energieeinsparverordung (EnEV) hat die Anforderungen an den Wärmeschutz seit 1970 ständig verschärft. Heute müssen Sie bei Erneuerung oder Neubau von Außenbauteilen den Nachweis über die Einhaltung der EnEV erbringen. Das heißt, wir empfehlen Ihnen, im Zuge einer Fassadenrenovierung für entsprechende Energiesparmaßnahmen zu sorgen, wenn Ihr Haus noch nicht den heute gültigen Anforderungen und Gesetzen entspricht.

 

UdiRECO®SYSTEM im Holzbau

  1. UdiRECO® Holzfaserdämmelement
  2. UdiGRUNDSPACHTEL®
  3. UdiARMIERUNG® Gewebe
  4. UdiPERL® Struktur-Edelputz
  5. Untergrund: Brettstapel-, Block-, LIGNOTREND- oder STEKO Außenwände für vollflächige Dämmplattenbefestigung
  6. UdiARMIERUNG® Eckschutzleiste
  7. UdiMONTAGE® SDH Stelldübel Holzbau

 

 

Fassaden

Fassaden gestalten und schützen.

Mit Holz – mit Eternit.

Die Renovierung von Fassaden mit Holz kann sehr vielfältig sein. Ob nachträgliche Bekleidung mit Vollholz wie Schindeln, Profilbretter, Stülpschalungsbretter, besäumte oder unbesäumte Bretter gewinnt ständig an Bedeutung, insbesondere in Verbindung mit zusätzlicher äußerer Wärmedämmung.

Die äußere Bekleidung mit Holz oder Eternit schützt die vorhandene, eventuell beschädigte oder erneuerungsbedürftige Fassade vor der Witterung und verschönert diese gleichzeitig. Schlagregendurchfeuchtungen und bauphysikalische Mängel, insbesondere beim Feuchte- und Wärmeschutz lassen sich mit Fassaden zuverlässig und wirtschaftlich beheben.

Wer einheimische Holzarten wie Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche und Douglasie für die Fassade verwendet, trägt zugleich dazu bei, dass unsere Wälder gepflegt und erhalten werden können.

Auch für Balkonbeläge und Terrassen ist Stopper Ihr kompetenter Partner vor Ort.